IVI

die welweit größte Gruppe für assistierte Reproduktion

Über uns

Die IVI-Gruppe wurde 1990 in Spanien als erste medizinische Einrichtung gegründet, die vollständig auf die assistierte Reproduktion spezialisiert ist.

Wir sind international vertreten, verfügen aktuell über 65 Kliniken in 9 Ländern und sind weltweit Leader in der Reproduktionsmedizin.

In allen unseren Kliniken gibt es ein starkes Engagement für die wissenschaftliche Forschung, die Qualität unserer Verfahren und die hoch qualifizierte Fortbildung unserer Spezialisten. Die Summe all dessen führt dazu, dass wir unseren Patienten Jahr für Jahr die besten Ergebnisse bieten können.

 

Fordern sie unverbindlich weitere Informationen an
Versenden
Vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme

Ihre erste Sprechstunde

Während Ihrer Erstvisite in einer unserer Kliniken für assistierte Reproduktion überprüft der, Ihnen zugewiese Arzt, zunächst Ihre Kranken- und Reproduktionsgeschichte und die zu diesem Zeitpunkt bereits durchgeführten oder laufenden Behandlungen. Falls erforderlich, kann der Arzt zusätzliche Tests verordnen und eine gynäkologische Untersuchung durchführen. Nachfolgend beschreiben wir den Prozess, um Ihre Behandlung zu beginnen:

Kinderwunschbehandlungen

Die IvF besteht aus der Vereinigung einer Eizelle mit einer Samenzelle „in vitro“ im Labor, um bereits befruchtete Embryonen für den Transfer in die Gebärmutter zu gewinnen, die sich dort bis zur Erzielung der Schwangerschaft weiterentwickeln.

Die Eizellspende bietet Frauen, die keine eigenen Kinder bekommen können, die Möglichkeit, selbst einen Embryo mithilfe der Eizellen einer Spenderin und den Spermien des Partners oder eines Samenzellspenders auszutragen.

Hierbei handelt es sich um die Kombination der In-vitro-Fertilisation mit einer Genetischen Präimplantationsdiagnostik zur Erkennung chromosomaler Probleme des zu transferierenden Embryos.

test

Die Methode-ROPA besteht aus der In-vitro-Fertilisationsbehandlung, die es auch Frauenpaaren ermöglicht, Mutter zu werden: Eine der beiden Frauen ist die genetische Mutter, die die Eizelle beisteuert und die andere ist die biologische Mutter, die das Kind austrägt.

Genetischer Beratungsservice

Durch diesen Service erhalten Sie Informationen zu den genetischen Auswirkungen einer bzw. mehrerer Erkrankung(en) und die notwendigen Gentests, um einer Übertragung genetischer Erkrankungen auf Ihr künftiges Baby vorzubeugen.

Bei dieser Serviceleistung beurteilen unsere Spezialisten Ihre persönliche und familiäre medizinische Vorgeschichte mithilfe der Erstellung eines Stammbaums, erteilen Ihnen Informationen zum Vererbungsmuster der Krankheit(en) und zeigen Ihnen die Optionen zur Fortpflanzung auf, die anhand der gefundenen Risiken für Sie in Frage kommen.

Zurück zum Anfangarrow_drop_up