EmbryoScope®

Die Anwendung neuer Technologien in dem Feld der Reproduktionsmedizin erlaubt uns, wie im Falle des EmbryoScopes, Aufzeichnungen von Bildern und Videos der biologischen Anfänge Ihres zukünftigen Babys zu bewahren. Diese bahnbrechende Technologie ermöglicht, durch einen Echtzeitmonitor die Zellteilung des Embryos zu beobachten, Augenblicke des Beginns des Lebens festzuhalten und festzustellen, welcher Zeitpunkt am optimalsten für den Transfer ist.
expand_more

Was ist das Embryoscope?

EmbryoScope® ist ein Inkubator, der die Time-Lapse-Technologie nutzt und zudem über einen Algorithmus verfügt, der die Auswahl der Embryonen unterstützt.

Diese Pionier-Technologie macht es möglich, die Zellteilung des Embryos in Echtzeit auf einem Monitor zu verfolgen und aufzuzeichnen, wodurch verschiedene Momente des beginnenden Lebens erfasst werden. Zudem verfügen wir über Algorithmen, die uns  – wenn der Zeitpunkt gekommen ist, die geeignetsten Embryonen zu finden – ermöglichen, anhand von mehr Informationen diejenigen auszuwählen, die das größte Einpflanzungspotential für eine mütterlichen Gebärmutter zeigen.

In welchen Fällen soll der EmbryoScope eingesetzt werden?

Der Einsatz des EmbryoScope® -Inkubators wird in folgenden Fällen empfohlen:

  • Für Patienten der assistierten Reproduktion (IVF, Eizellspende, Embryonenspende), und hier insbesondere für diejenigen, bei denen es eine größere Anzahl an Embryonen gibt, denn so können die Embryonen auf viel präzisere Weise ausgewählt werden, die die beste Qualität und das höchste Potential für eine Schwangerschaft haben.

Vorteile des EmbryoScope® gegenüber herkömmlichen Inkubatoren:

  • Die Kultivierungsbedingungen bleiben konstant und das Handling des Embryos wird reduziert. Die Embryonen, die in herkömmlichen Inkubatoren heranwachsen, werden im Laufe ihrer Entwicklung immer wieder herausgenommen, um sie unter dem Mikroskop zu begutachten. Obwohl es sich dabei um sehr kurze Intervalle handelt, werden die Umweltbedingungen in diesem Zeitraum verändert. Da das Embryoskop die Möglichkeit bietet, die morphologischen Eigenschaften und die Zellteilung zu beobachten, ohne die Embryonen aus dem Inkubator nehmen zu müssen, wird der Stress, den der Embryo durch die Umweltreize erfährt, reduziert. Dies führt zu einer höheren Kompetenz und zu höheren Einpflanzungs- und Schwangerschaftsquoten. 
  • Verbesserte Auswahl der Embryonen. Das EmbryoScope®, das die Technologie “Time Lapse” verwendet, bietet nicht nur hinsichtlich der “optischen Beschaffenheit” des Embryos präzise Informationen, sondern auch zu den Zellteilungen und der Geschwindigkeit, mit der sie stattfinden. Dank dieser Informationen konnten wir feststellen, dass es optimale Zellteilungsperioden bei Embryonen gibt, die damit die größte Wahrscheinlichkeit haben, sich in der Gebärmutter einzunisten und haben gleichzeitig andere Verhaltensweisen entdecken können, die das genaue Gegenteil anzeigen. Dadurch konnten wir mathematische Modelle entwickeln, die uns bei der Prognose über die Einnistungswahrscheinlichkeit eines Embryos unterstützen. Alle diese Informationen helfen uns bei der Beurteilung der Embryonenqualität auf eine viel präzisere Weise, denn nun können Faktoren berücksichtigt werden, die sonst unbemerkt geblieben wären.
  • Für die künftigen Eltern werden mehr Informationen über den Embryo erfasst und es wird ein filmisches Register über die klinischen Anfänge des künftigen Babys erstellt.
ERGEBNISSE

90% der Patientinnen, die eine Reproduktionsbehandlung bei IVI durchführen lassen, werden schwanger.

HINWEIS

97% unserer Patienten empfehlen IVI.
IVI bietet persönliche Betreuung und Begleitung in allen Phasen der Behandlung an.

TECHNOLOGIE

IVI ist Pionier der neuesten Technologie zur medizinisch unterstützten Reproduktion, um die besten Ergebnisse anbieten zu können.

PREIS-/LEISTUNGSVERHÄLTNIS

Wir sind nicht die teuerste Option. Wir sind diejenigen, die die meisten Behandlungsalternativen bieten, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Ergebnisse

Ergebnisse

Wie erfolgt die Embryonenauswahl?

Die konventionelle Art der Beurteilung der Embryonenqualität besteht darin, dass die Embryologen die kultivierten Embryos jeden Tag aus ihren jeweiligen Inkubatoren entnehmen und sie unter dem Mikroskop auf zahlreiche morphologische Parameter (Anzahl der Zellen, Symmetrie, Prozentsatz an Fragmenten, etc.) untersuchen. Danach weisen sie ihnen einen Qualitätsgrad zu, der es ihnen ermöglicht, die besten Embryonen zu erkennen und dann denjenigen auszuwählen, der in die Gebärmutter eingepflanzt werden soll.

In diesem Zusammenhang sei angemerkt, dass der “optimale Embryo” (wegen seines besten Einnistungspotentials) eine ziemlich vage und höchst subjektive Beurteilung ist, was dank der hochspezialisierten Ausbildung und Erfahrung unserer Embryologen in unseren Laboren in sehr viel geringerem Maße vorkommt.

Die Time-Lapse-Technologie des EmbryoScope® bietet ein außerordentlich wertvolles Plus an Informationen, die es unseren Fachkräften ermöglicht, diejenigen Embryonen innerhalb einer Embryonengruppe zu erkennen, die das größte Potential für die Einnistung und eine vollständige Austragung bis zur Geburt aufweisen.

Ferner gibt es uns Aufschluss in den Fällen, in denen sich Embryonen von augenscheinlich guter Qualität nicht einnisten. Sehr häufig erkennen wir in solchen Fällen Phänomene, die ohne eine kontinuierliche Überwachung nicht entdeckt worden wären und die dank Time Lapse nun identifiziert werden können.

Daher empfiehlt IVI in allen Fällen, in denen dies möglich ist, immer eine Kultivierung der Embryonen bis zum 5. oder 6. Tag der Entwicklung, denn wir sind von unseren Kultivierungsbedingungen überzeugt und verfügen dadurch über mehr Informationen zum Potential jedes einzelnen Embryos, was uns einen entscheidenden Schritt auf dem Weg voranbringt, unseren Patienten bei der Erfüllung ihres größten Traums zu helfen: nämlich ein Baby zu bekommen

FRAGEN SIE NACH EINEM TERMIN FÜR IHREN ERSTEN BESUCH

Zurück zum Anfangarrow_drop_up