Ihr erster Besuch

Ihr erster Besuch

Ihr erster Besuch

Heutzutage findet sich für 90% aller Paare dank der medizinisch unterstützten Reproduktion eine Lösung für ihr Problem, daher ist die Unfruchtbarkeit kaum noch irreversibel.

Bei Ihrer Sprechstunde in einer unserer Kliniken für medizinisch unterstützte Reproduktion beginnt der Arzt mit einer Besprechung Ihrer medizinischen Vorgeschichte, z.B. über bereits durchgeführte Untersuchungen und früherer oder noch laufender Kinderwunschbehandlungen. Der Arzt legt dann ggf. zusätzliche Tests fest, die er für wichtig erachtet, oder ob auch eine gynäkologische Untersuchung angezeigt ist.

Sobald der Arzt alle Informationen erhalten hat, wird er die für Sie am besten geeignete Fruchtbarkeitsbehandlungs, Medikation und möglicherweise erforderliche Zusatzuntersuchungen festlegen. In einzelnen Fällen kann es vorkommen, dass der Arzt vor der Festlegung einer geeigneten Behandlung weitere Untersuchungsergebnisse benötigt.

Nach Beendigung Ihrer Visite beim Arzt überreicht Ihnen unsere Abteilung für Patientenbetreuung eine detaillierte Kostenübersicht, in der sämtliche Techniken, Analysen und vorherigen Untersuchungen für die Ihnen vorgeschlagene Behandlung der assistierten Reproduktion enthalten sind, die der behandelnde Arzt angefordert hat.

Nachdem Sie Ihren ersten Besuch beendet und alle erforderlichen Unterlagen und Informationen erhalten haben, stehen Ihnen die Experten unseres Zentrums für weitere Fragen und Auskünfte gerne zur Verfügung.

Vereinbaren Sie Ihren Termin

Sie können in jedem unserer Zentren entweder direkt über diese Webseite oder telefonisch über unsere kostenlose Rufnummer einen Termin vereinbaren. Die Mitarbeiter unserer Patientenbetreuung nehmen Ihre persönlichen Daten und eine kurze Schilderung Ihres Besuchsgrundes auf (z.B. über bereits früher erfolgte Behandlungen und Untersuchungsergebnisse, sofern Ihnen diese bekannt sind), damit Ihr Arzt die Besprechung vorbereiten kann. Danach vereinbaren Sie Datum und Uhrzeit für den gewünschten Besuch. Sollten Sie einen Termin mit einem bestimmten Arzt vereinbaren wollen, können Sie uns dies gerne mitteilen.

Wann sollte eine erste Visite erfolgen?

Nach einem Jahr regelmäßiger sexueller Beziehungen ohne Schwangerschaft kann man anfangen zu vermuten, dass eine Störung vorliegt. Es versteht sich von selbst, dass der Verkehr ungeschützt vonstattengegangen sein muss. In vorgeschrittenerem Alter empfiehlt sich eine Kontrolle beim Arzt, wenn es nach sechs Monaten Geschlechtsverkehrs noch immer zu keiner Schwangerschaft gekommen ist

Wenn ich mit IVI telefonisch Kontakt aufnehme, welche Fragen oder Ratschläge wird mir das Personal Ihrer Patientenbetreuung stellen?

Sind Sie oder waren Sie bereits einmal Patient in einer IVI-Klinik? Haben Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt einmal einer Behandlung in einer anderen Klinik unterzogen? Haben Sie Testergebnisse? Wenn ja, sollten Sie sie zu Ihrer ersten Visite mitbringen. Von woher rufen Sie uns an?

Welche Unterlagen muss ich zum ersten Termin mitbringen?

Zu Ihrem ersten Besuch in unseren Kliniken zur medizinisch unterstützten Reproduktion müssen Sie alle bisher durchgeführten Analysen und Berichte und Ihren Personalausweis mitbringen.

Muss ich als Mann mein Spermiogramm beim ersten Besuch in der Klinik mitbringen, sofern es bereits früher einmal gemacht wurde?

Wenn Sie nicht vor Ort wohnen, kann es sein, dass bei Ihnen beim ersten Besuch ein Spermiogramm zur Beurteilung der Samenbeschaffenheit gemacht wird, damit Sie hierzu nicht erneut in der Klinik erscheinen müssen. Diese Analyse ist erforderlich, damit der Arzt im konkreten Einzelfall eine genaue Diagnose stellen kann. Selbst wenn Sie bereits ein Spermiogramm haben, müssen Sie es in unserem Zentrum erneut machen lassen, weil es je nach Analyseverfahren zu einem unterschiedlichen Ergebnis kommen kann. Das Spermiogramm kann im Übrigen erst nach einem Zeitraum von 3 – 5 Tagen sexueller Enthaltsamkeit erstellt werden.

Welchen Untersuchungen muss sich ein Paar unterziehen, damit festgestellt werden kann, ob einer der Partner oder beide unfruchtbar sind?

Die Tests zur Feststellung einer Unfruchtbarkeit beinhalten die medizinische Vorgeschichte und eine umfassende körperliche Untersuchung beider Partner. Konkret werden bei der Frau eine hormonelle Untersuchung, ein Ultraschall und eine Hysterosalpingographie durchgeführt, allerdings kann die Bandbreite je nach Patientin erweitert werden. Zum Abschluss der Diagnose ist es erforderlich, dass im Falle des Mannes auch die Samenqualität mithilfe eines Spermiogramms festgestellt wird.

Gibt es bei IVI Wartelisten für die Aufnahme einer Behandlung?

Nein, bei IVI gibt es für keine Behandlung Wartelisten. In vielen Kliniken zur medizinisch unterstützten Reproduktion gibt es Wartelisten für eine Eizellspendebehandlung. Dies ist bei IVI aber ebenso wenig der Fall. Unsere Kliniken verfügen über die größte Eizellen-Datenbank der Welt, wodurch die Auswahl geeigneter Gameten (Keimzellen) praktisch sofort möglich ist.

FRAGEN SIE NACH EINEM TERMIN FÜR IHREN ERSTEN BESUCH

Zurück zum Anfangarrow_drop_up