7 Juli 2020

Die Künstliche Intelligenz bei der Embryonenselektion: Dank IVI Realität

Vom Redaktionsausschuss im IVI Blog

  • Die Künstliche Intelligenz hat es möglich gemacht, das KIDScoreD5-System zu erfinden, das die Embryonen auf automatisierte Weise analysiert und klassifiziert, wodurch die Chancen auf eine Schwangerschaft gesteigert werden.
  • IVI hat die bis dato umfassendste Studie durchgeführt und damit diese klinische Revolution bei der Embryonenselektion mithilfe der Künstlichen Intelligenz nachweisen können.
  • Diese Studie über die Künstliche Intelligenz und KIDScoreD5 wird anlässlich der Veranstaltung des 36. Kongesses der European Society für Human Reproduction and Embryology (ESHRE) vorgestellt.

IVI und die Künstliche Intelligenz zur Embryonenselektion

Auch wenn es stimmt, dass die Erfindung des KIDScoreD5-Systems eine wahrhaftige Revolution bei der Embryonenselektion darstellt, so ist die Beziehung von IVI zur Künstlichen Intelligenz zur Erzielung von Verbesserungen auf diesem Gebiet doch gar nicht so weit hergeholt. Tatsache ist, dass wir bei IVI an der Entwicklung des EmbryoScopes, einem Inkubator mit TimeLapse-Technologie beteiligt waren, der zur Unterstützung bei der Entwicklung einer automatisierten Embryonenselektion erfunden wurde. Nun stellen wir auf der Basis des EmbryoScopes einen weiteren Fortschritt vor, nämlich eine Software, die noch neuartiger ist: KIDScoreD5, die es möglich macht, eine automatisierte Selektion und Klassifizierung von Embryonen vorzunehmen.

Um die Entwicklung dieser fortschrittlichen Software zu erreichen, hat IVI in den vergangenen drei Jahren eine Untersuchung mit der bis dato größten Kasuistik in der Geschichte der Wissenschaft durchgeführt, bei der über 20.000 Embryonen und 3.000 Patienten analysiert wurden. Mit dieser Studie hat IVI den Sektor der Embryologie revolutioniert, denn so kann eine universelle, standardisierte und automatisierte Embryonenselektion vorgenommen werden.

Was ist KIDScoreD5 und wie funktioniert es?

Über das System KIDScoreD5 referiert Herr Dr. Marcos Meseguer, wissenschaftlicher Leiter bei IVI Valencia und leitender Forscher dieser Studie. “Das System KIDScoreD5 klassifiziert Embryonen auf automatisierte Weise durch Einsatz Künstlicher Intelligenz, erkennt und bewertet alle Entwicklungsschritte des Embryos und klassifiziert darüber hinaus seine Morphologie.

Das System KIDScoreD5 analysiert die Embryonen auf automatisierte Weise, indem es sie anhand ihrer Qualität und Morphologie auf einer Punkteskala von 1-10 klassifiziert. Da die automatisierte Embryonenselektion genauer ist, als die manuelle, ist die Wahrscheinlichkeit einer normalen Schwangerschaftsentwicklung direkt mit dem Prozentsatz der Punktevergabe verknüpft, wodurch die Patientin größere Chancen auf Erfolg erhält.

Zentrale Werte der Studie und des KIDScoreD5-Systems:

  • Dies ist das erste Mal auf dem Gebiet der assistierten Reproduktion, dass nachgewiesen wurde, dass die automatisierte Embryonenanalyse von klinischem Nutzen ist
  • Die bis dato größte Kasuistik weltweit ist das beste Beispiel für die Zuverlässigkeit des Systems
  • Dadurch, dass man über mehr Informationen zu jedem Embryo verfügt, steigt die Wahrscheinlichkeit, den besten für den Transfer auszuwählen
  • Die Möglichkeit, die besten Embryonen auszuwählen und chromosomal zu kategorisieren, führt zu einer Steigerung der Schwangerschaftsquoten und reduziert gleichzeitig die Wahrscheinlichkeit chromosomaler Anomalien
  • Es handelt sich um eine Technik, die in keinster Weise invasiv ist und die alle derzeit vorhandenen Selektionsmethoden verbessert.

 

Desweiteren wies Dr. Meseguer darauf hin, dass “wir sehen konnten, dass das System KIDScoreD5 durch eine Bewertung jener Embryonen mit einer höheren Wahrscheinlichkeit, chromosomal normal, also euploid, zu sein, und jenen, die dies nicht, also aneuploid sind, unterscheiden kann. Anhand der Punktzahl, die das System jedem Embryo zuweist, können wir die Wahrscheinlichkeit beurteilen, derzufolge es zu einer Schwangerschaft und zu einem gesunden Baby daheim kommt”.

Fordern sie unverbindlich weitere informationen an:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zum Anfangarrow_drop_up