22 Dezember 2017

Auch in der dunklen und kalten Jahreszeit: Fit bleiben und positiv denken

IVI

Für viele beginnt nun eine Zeit, in der die Familie zusammenkommt und gemeinsame Tage verbringt. Aber nicht alle haben die Möglichkeit, sich mit Freunden und Familienangehörigen in gemütlicher Runde zu treffen. Nicht für alle ist die Weihnachtszeit schön und nicht alle Wünsche lassen sich erfüllen. Gerade die kurzen Tage mit ihren wenigen Stunden Licht können zur Belastung werden, die es einem schwer machen, positiv zu denken und aktiv zu bleiben.

Mit diesem Blog möchten wir von IVI einige Empfehlungen geben, um gut durch die Winterzeit zu kommen und zudem anregen, über Möglichkeiten für die eigene Zukunft nachzudenken, die man sich bislang noch nicht zu denken wagte. Damit sprechen wir besonders diejenigen an, die nicht gern allein sein wollen und sich eine Familie oder jemanden, mit dem sie ihre Träume teilen können, wünschen.

In unseren Blogs gehen wir vielen verschiedenen Fragen rund um das Thema Kinderwunsch nach, z.B. zu Krankheiten, die die Fruchtbarkeit beeinträchtigen, wie Endometriose oder PCOS; zu den Möglichkeiten einer Vaterschaft trotz unzureichender Samenqualität; zu Kinderwunsch mit der Diagnose Brustkrebs, zu den schädlichen Auswirkungen des Rauchens oder zur steigenden Tendenz von späten Mutterschaften in der heutigen Gesellschaft.

 

Hier unsere generellen Tipps, die sowohl dem körperlichen als auch seelischen Wohlbefinden, besonders auch in der dunklen Jahreszeit, und damit jeder Kinderwunschbehandlung förderlich sind:

  • Körperliche Aktivität hilft dabei, sich fit zu halten und einige unter Umständen notwendige Kilos loszuwerden, um die Fruchtbarkeit zu verbessern, sowohl vom Mann als auch der Frau. Moderater Sport, dreimal die Woche, nicht länger als jeweils eine Stunde, kann bereits ausreichen, um den Körper in Schwung zu bringen. Zu dieser Jahreszeit empfehlen sich Sportarten wie Schwimmen, Yoga und Pilates. Ausgedehntere Spaziergänge durch die Winterlandschaft oder kurze Runden zum Durchatmen und Aufnahme des Tageslichts (auch ein bedeckter Himmel ist heller als künstlichen Lichtquellen) kurbeln den Kreislauf an. Von exzessivem Sport raten wir bei Kinderwunsch ab. Die Energie, die beim Sport verbraucht wird, kann dem Fortpflanzungssystem fehlen.
  • Im Winter, und gerade zu Weihnachten, neigen wir dazu, viele Süßigkeiten und fetthaltige Gerichte zu uns zu nehmen. Auch der Alkoholkonsum steigt häufig an. Ein gesundes Maß sollte die Ernährung aber auch in dieser Zeit nicht überschreiten. Um sich in seinem Körper wohl zu fühlen und aktiv den Kinderwunsch zu unterstützen, gehören Vitamine von frischem Obst und Gemüse sowie Vollkorn- und Milchprodukte auf den Speiseplan. Pflanzliche Fette (Raps-, Sonnenblumen-, Olivenöl) sind den tierischen vorzuziehen! Mehr Nüsse und weniger Plätzchen. Auch mit Fisch und hellem Fleisch (Hähnchen, Pute) lassen sich leckere Weihnachtsgerichte zaubern.
    Alkohol schränkt die Fruchtbarkeit ein. In diesem Sinne, sollte man, wenn überhaupt, sehr bewusst und in Maßen während der Feiertage trinken. Vielleicht lässt sich in die Festtage auch mal ein vegetarischer Tag mit leckeren alkoholfreien Getränken, zum Beispiel heißem Johannisbeersaft, dazwischenschieben.
  • Wer während der Feiertage nicht arbeiten muss, sollte die Zeit unbedingt nutzen, um Entspannung zu finden. Stress abbauen heißt, seine Fruchtbarkeit zu unterstützen und generell Körper und Geist für zukünftige Herausforderungen Kraft tanken zu lassen.
  • Über seine Gefühle sprechen zu können, ist wichtig. Dies gilt für alle, ob sie eine Kinderwunschbehandlung in Angriff nehmen wollen oder besonders in der Winterzeit an Einsamkeit und Traurigkeit leiden. Sollten keine Freunde oder Familienangehörige als Vertrauenspersonen zur Verfügung stehen, gibt es professionelle Unterstützung und Einrichtungen und Gruppen, die Hilfe anbieten und bei denen man auf Gleichgesinnte treffen kann. Hilfe annehmen zu können, ist ein großer Schritt.

Die moderne Reproduktionsmedizin verfügt heutzutage über fortschrittlichste Techniken, um Menschen, die bislang als „definitiv unfruchtbar“ eingestuft wurden, zu ihrem Elternglück zu verhelfen. Die IVI-Kinderwunschzentren sind zudem Pioniere in der Forschung und Anwendung neuester Methoden. Diese ermöglichen die Verwirklichung von unseren größten Träumen. Das Konzept von Familie ist heutzutage ausgesprochen vielfältig. Es gibt kleine und große Familien, hetero- und homosexuelle Eltern, Patchworkfamilien etc.

Wir fragen unsere Patient*innen nicht nach ihrem Zivilstatus oder sexuellen Vorlieben. Die Zahl alleinstehender Frauen oder lesbischer Paare, die sich ihren Traum von einem eigenen Kind ohne männlichen Partner erfüllen lassen, steigt kontinuierlich an. Für alleinerziehende Mütter ist ein gutes Unterstützernetz von großer Bedeutung, aber sie sind ebenso fähig wie Paare, einem Kind ein liebevolles und behütetes Zuhause zu schaffen. IVI begleitet all seine Patient*innen ganz individuell und psychologisch unterstützend bei ihrer Entscheidung zum eigenen Baby.

In Spanien ist die Eizellspende erlaubt. Sie gibt den Frauen eine Chance auf Mutterschaft, die aus verschiedenen Gründen nicht auf ihre eigenen Eizellen zurückgreifen können, etwa aufgrund ihres Alters und einer damit verbundenen geringen Qualität der eigenen Oozyten, weil Eierstöcke aus medizinischen Gründen entfernt werden mussten oder weil die Gefahr von Erbkrankheiten besteht, die mit dem Präimplantationstest (PID) oder dem Genetischen Kompatibilitätstest (GKT) nicht nachweisbar sind. Eizellspenderinnen müssen physisch und psyschisch geeignet sein, um als Spenderinnen in Frage zu kommen. Ihre Eizellprobe durchläuft alle notwendigen Untersuchungen und die Auswahl einer bestimmten Spende erfolgt nach Kriterien der Kompatibilität mit dem genetischen Material der werdenden Eltern.

Die Vitrifikation von Eizellen gibt Frauen die Möglichkeit, ihre Familienplanung aus den verschiedensten Gründen nach hinten zu verschieben. Mutter werden bis 45 ist längst keine Seltenheit mehr. Wer seine Eizellen zwischen 25 und 35 Jahren einfrieren lässt, kann später auf eigene, sehr gute Gameten zurückgreifen und erhöht damit die Möglichkeiten einer Schwangerschaft, wenn der richtige Zeitpunkt gekommen ist, erheblich. Das ultraschnelle Einfrieren stellt eine sehr sichere Methode der Lagerung von männlichen und weiblichen Keimzellen oder Embryonen da.

Erlaubt euch, eure Träume zu formulieren! Wir helfen dabei, sie Wirklichkeit werden zu lassen. Auf die Bedürfnisse und Notwendigkeiten eines jeden einzelnen abgestimmt.

Fordern sie unverbindlich weitere informationen an:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zum Anfangarrow_drop_up